top of page
  • AutorenbildVeit Hailperin

Die 4-Tage-Woche als Employer-Branding-Instrument im Schweizer Dienstleistungssektor

Unter dem Titel "Die 4-Tage-Woche zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität, der Mitarbeitendenbindung und der Work-Life-Balance im Dienstleistungssektor der Schweiz" haben Shabina Gnanaseelan und Flavio Provenzano an FHNW ein Thema erforscht, das die Zukunft der Arbeitswelt in der Schweiz gestalten wird.



Mützen von Unistudenten

Die Bachelorarbeit ist nicht nur eine bemerkenswerte Leistung, sondern auch eine wertvolle Ressource für alle, die daran interessiert sind, wie die Einführung der 4-Tage-Woche die Arbeitgeberattraktivität steigern kann.


Flavio und Shabina haben gründliche Forschung betrieben und eine innovative Lösung überprüft, die im Dienstleistungssektor Anwendung finden können.


Es war eine Freude, mit diesen hellen Köpfen zusammenzuarbeiten und mein Wissen als Experte beizusteuern. Ihre Hingabe und ihr Engagement haben sich definitiv ausgezahlt!


Wer tiefer in diese faszinierende Studie eintauchen möchte, findet die Bachelorarbeit hier: https://studierendenprojekte.wirtschaft.fhnw.ch/view/2528

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page